Bridgekamera – aktueller Test 2016 / 2017

Willkommen auf bridgekamera.info, die Ihnen das Thema Bridgekameras mit vielen praktischen Informationen, Test und Preisvergleich der verschiedenen Modelle nahebringen möchte. Die Bridgekamera präsentiert sich als Mittelweg zwischen handlicher Kompaktkamera mit wichtigen Grundfunktionen für Einsteiger und komplexeren Spiegelreflexkameras für den ambitionierten oder professionellen Einsatz. Über unsere Webseite lernen Sie die Vorteile der Bridgekamera in allen Details kennen und erhalten eine wertvolle Hilfe bei der Kaufentscheidung für diesen besonderen Kameratyp.

Kaufempfehlung – Top 3 Herbst 2016

* am 22.07.2017 um 20:00 Uhr aktualisiert

* am 22.07.2017 um 19:55 Uhr aktualisiert

* am 22.07.2017 um 20:00 Uhr aktualisiert

Was ist der Unterschied zwischen einer Bridge- und einer Spiegelreflexkamera?

Auf unseren Seiten und im Bridgekamera Test erfahren Sie alles wichtige für Ihren Kamera Kauf!

Die Bezeichnung Bridgekamera bezieht sich auf den sprichwörtlichen Brückenschlag, die dieses Modell zwischen Spiegelreflex- und Kompaktkamera vollzieht. Ähnlich wie Kompaktmodelle verfügen Bridgekameras über kompakte Abmessungen und ein überschaubares Gewicht, wodurch sie sehr handlich und einfach zu transportieren sind. Gleichzeitig verfügen sie über hochwertige Objektive und vielfältige Einstellungsmöglichkeiten, die sonst nur von gehobenen Spiegelreflexkameras her bekannt sind.

Die kompakte Bauweise der Bridge-Modelle bedingt, dass sie ausschließlich über ein fest eingebautes Objektiv verfügt. Anders als bei einer Spiegelreflexkamera kann das Objektiv nicht gegen ein anderes austauscht werden, weshalb Sie beim Kauf genau auf die Brennweite und weitere technische Grunddaten achten sollten. Der Vorteil dieser Bauweise ist, dass die Kameratechnik perfekt auf das Objektiv abgestimmt ist und hierdurch erstklassige Aufnahmen selbst bei Einsteigern in das Hobby Fotografie zusichert. Durch die feste Verbauung des Objektivs genießen Sie außerdem den Vorteil, dass die sensible Technik im Inneren der Bridgekamera optimal vor Staub und anderen Verunreinigungen geschützt ist.

Letztlich ermöglicht die kompakte und geschlossene Bauweise der Bridgekameras den Einsatz kleinerer Sensoren als bei Spiegelreflexkameras. Dies schafft die technische Grundlage für die Montage fester Objektive mit einer höheren Lichtempfindlichkeit, was Einsteigern und fortgeschrittenen Fotografen bessere Ergebnisse bei diversen Lichtverhältnissen zusichert. Zusammen mit der optimal abgestimmten Kameratechnik entsteht eine intelligente Rauschunterdrückung, unabhängig von der Helligkeit der Umgebung. Eine ähnliche Qualität mit Spiegelreflexkameras und austauschbaren Objektiven zu erreichen, würde deutlich höhere Anschaffungskosten bedeuten.

Bridgekamera Bestenliste 2016

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 #Panasonic Lumix DMC-FZ300# Panasonic Lumix DMC-FZ300
444,00 € *

* inkl. MwSt. | am 22.07.2017 um 19:55 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen
2 #Panasonic Lumix DMC-FZ1000EG# Panasonic Lumix DMC-FZ1000EG
590,95 € *

* inkl. MwSt. | am 22.07.2017 um 20:00 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen
3 #Sony Cyber-SHOT DSC-RX10# Sony Cyber-SHOT DSC-RX10
769,00 € *

* inkl. MwSt. | am 22.07.2017 um 20:00 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen
4 #CANON Powershot SX 540 HS# CANON Powershot SX 540 HS
302,00 € *

* inkl. MwSt. | am 22.07.2017 um 20:00 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen

Wichtige Kriterien beim Kauf einer Bridgekamera

Wie bei hochwertigen Spiegelreflexkameras ist beim Kauf einer Bridgekamera genau zu überlegen, welche Funktionen benötigt werden und welche technischen Eigenschaften die Kamera aufweisen soll. die folgenden Punkte sollen ein Bewusstsein für die wichtigsten Kriterien schaffen, die Sie bei der Auswahl Ihrer nächsten Kamera berücksichtigen sollten. Bedenken Sie bitte, dass es neben unabhängigen Tests von Fachzeitschriften oder Online-Plattformen auch immer auf Ihre persönlichen Vorlieben und Wünsche ankommt.

Auflösung in Megapixel

Die Auflösung einer Digitalkamera gibt die wichtigste Information über die zu erwartende Bildqualität. Die Standardwerte einer zeitgemäßen Bridgekamera liegen bei zwölf bis 15 Megapixeln, die selbst einem professionellen Einsatz der Bridgekamera genügen. Durch die hohe Auflösung ist es möglich, die Aufnahmen bei der technischen Nachbearbeitung auf ein deutlich größeres Format zu bringen und ohne Qualitätsverlust auszudrucken. Für die ambitionierte Fotografie sollten Bridgekameras deshalb eine Auflösung im obigen Pixelbereich aufweisen. Für einen einfachen Hobbyfotografen, der seine Bridgekamera lediglich für Schnappschüsse einsetzt, reicht eine Auflösung unterhalb der genannten Pixel-Werte.

Die meisten zeitgemäßen Bridgekameras weisen einen ISO-Bereich zwischen 100 und 3200 auf, der als Grad der Lichtempfindlichkeit individuell eingestellt werden kann. Für gut belichtete Aufnahmen in der Abenddämmerung ist es beispielsweise empfehlenswert, den ISO-Wert hochzusetzen. Das Arbeiten mit sehr hohen ISO-Werten bei schlechten Lichtverhältnissen und sehr hohe Auflösungen wirken sich nachteilhaft aus, da es zum unerwünschten Bildrauschen und zur Verpixelung des Motivs kommt. Mit ihrer intelligenten Rauschunterdrückung vermeidet eine Bridgekamera diesen negativen Effekt bestmöglich, wie es sonst nur von hochwertigen Spiegelreflexkameras her bekannt ist.

Sucher und Screen

Fast alle Bridgekameras verfügen über einen LCD-Screen auf der Rückseite des Gehäuses. Über diesen lässt sich der aktuell anvisierte Bildausschnitt genauer betrachten, außerdem werden über den Screen alle wichtigen Einstellungen der Kamera vorgenommen. Eine der wichtigsten Funktionen der Bridgekamera, die sich über den Screen nachvollziehen lässt, ist der Sucher.

Verschiedene Bridgekameras vertrauen auf einen optischen Sucher. Dieser sorgt für eine minimal veränderte Darstellung des Motivs im Screen, ist dafür jedoch auch bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragend einsetzbar. Die Alternative hierzu sind elektronische Sucher, mit denen eine Darstellung des Bildmotivs im Screen nach Anpassung der Lichtverhältnisse und weiterer Veränderungen möglich wird. Entscheiden Sie hier nach Ihren Vorlieben, welche der beiden Sucher-Funktionen Ihre Bridge-Kamera aufweisen sollte.

Grund- und Sonderfunktionen der Bridgekamera

Die Funktionsvielfalt einer Bridgekamera ist ähnlich groß wie bei klassischen Digitalkameras und gibt Ihnen alle Freiheiten, Ihre kreativen Vorlieben auszuleben. Von Voreinstellungen für Blende und Belichtungszeiten bis zu kunstvollen Effekten können Sie bei jeder Bridgekamera mit wenigen Handgriffen die technische Grundlage für einzigartige Fotos schaffen. Mit Extras vom Bild-Stabilisator über die Unterdrückung des Rote-Augen-Effektes bis zu Anfertigung von Serienaufnahmen oder Panoramen verfügt jede Bridgekamera über ein breites Spektrum an Zusatzfunktionen. Hier heißt es im Vorfeld, die eigenen Vorstellungen einer kreativen Fotografie zu kennen und diese mit der richtigen Bridgekamera auszuleben.

Bridgekameras einfach online vergleichen und bestellen

Sie haben erkannt, dass Bridgekameras Ihren Vorstellungen einer modernen Fotografie am ehesten entsprechen? Lesen Sie weiter und lernen Sie verschiedene Modelle dieses Kameratyps im Vergleich und unserem Bridgekamera Test kennen! Schnell finden Sie das geeignete Modell, das Sie zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis online bestellen können!